5 Ratschläge für erfolgreiche Produktfotos

SCHRITT 1: Wählen Sie einen Winkel, der für Ihr Produkt funktioniert

Beim Fotografieren von Produkten ist es wichtig, einen Winkel zu wählen, der gut zu Ihrem Produkt passt. Dies gilt insbesondere für große und sperrige Artikel. Dies vergisst man leicht, wenn man kleinere Gegenstände fotografiert.

SCHRITT 2: Verwenden Sie eine gute Lichtquelle

Eine gute Lichtquelle ist für klare Produktaufnahmen unerlässlich. Es sind zwei Arten von Licht verfügbar: Studiolicht und externer Blitz. Studiolichter werden verwendet, um das gesamte Motiv zu beleuchten, während Blitze außerhalb der Kamera verwendet werden, um bestimmte Bereiche hervorzuheben. Beide Arten von Licht sind nützlich, aber Studiolichter geben in der Regel ein viel helleres Bild.

SCHRITT 3: Nähern Sie sich Ihrem Motiv

Die Nähe zu Ihrem Motiv ist eine weitere Technik, die hilft, ein starkes Bild zu erzeugen. Wenn Sie näher an Ihrem Motiv sind, werden Sie Details bemerken, die Sie sonst vielleicht übersehen würden.

SCHRITT 4: Fotografieren Sie im RAW-Modus beim Aufnehmen im RAW-Modus können Sie den Farbabgleich und den Weißabgleich nach der Aufnahme des Fotos anpassen. Sie können diese Anpassungen dann nach Bedarf während der Nachbearbeitung verwenden.

SCHRITT 5: Passen Sie Belichtung und Kontrast an

Der letzte Schritt ist die Anpassung der Belichtung und Kontrast. Diese beiden Einstellungen arbeiten zusammen, um sicherzustellen, dass alles scharf und hell aussieht. Wenn Sie Probleme mit der richtigen Belichtung haben, versuchen Sie es mit manuellem Fokus oder Autofokus-Belichtungsreihe.

So machen Sie großartige Produktfotos – Tipps zur Produktfotografie bei Amazon

Angebots Anfrage
close slider




Scroll to Top