objektiv Arten

Objektiv Arten

Objektiv Arten 

Heute möchte ich euch die verschiedenen Objektivtypen vorstellen. Zudem möchte ich auf die unterschiedlichen Anwendungen eingehen. Zunächst einmal ist zu erwähnen dass der Bildwinkel eines menschlichen Auges 40 bis 50 Grad hat. Das heißt das was alles über 50 Grad ist nicht zu sehen oder nur teilweise wahrnehmbar ist. Objektive, die einen größeren Winkel als 50 Grad haben bezeichnet man als Weitwinkel Objektiv.

Standard-Zoom-Objektiv 

Das Standard-Zoom-Objektiv hat in der Regel eine Brennweite von 40 bis 60 mm. Somit liegt es in indem Wahrnehmungsbereich des menschlichen Auges. Das Standard Objektiv hat in der Regel eine sehr hohe Lichtstärke, die bis zu einer Blende von 2.8 geht. Dadurch ist es möglich, in einer Umgebung mit wenig Licht, tolle Fotos zu machen. Auch bei großer Bildschärfe, werden die Kanten und Linien nicht verzehrt und es wird alles natürlich abgebildet. Mit dem Standardobjektiv werden in der Regel Portraits, Mode, und Bilder aus dem Alltag gemacht.

 

Weitwinkel Objektiv

Ein Weitwinkelobjektiv hat eine Brennweite von 15 bis 35mm. Mit einem Weitwinkelobjektiv bekommt man also vielmehr auf ein Foto als mit einem Standard Objektiv. Bei einer Brennweite von 15 mm ist der Motiv Ausschnitt größer als bei 35mm. Man merke sich, je  größer die Brennweite ist umso kleiner ist der Bildausschnitt und umgekehrt. Mit einem Weitwinkelobjektiv fotografiert man nahe, sowie weit entfernte Objekte. Die meisten Fotos von Skylines sind in der Regel mit Weitwinkelobjektiven fotografiert. Bei der Fotografie von kleinen Objekten ist es wichtig dem Objekt nicht zu nahe zu kommen. ansonsten wird das Bild unnatürlich und es kann zu einer Verzerrung kommen. Das Hauptanwendungsgebiet ist wie erwähnt, die Landschaft und Architekturfotografie.

 

Rechts sehen wir ein Weitwinkel Objektiv der Firma Tamron. Diese hat eine Brennweite von 17-35mm und einen F stop von 2,8-4.

Weit Winkel Objektiv

Tele Objektiv

Tele Objektive haben eine Brennweite von über 60 mm, somit liegt der Bildwinkel, unter dem des menschlichen Auges. Wie der Name schon sagt, sind Teleobjektive für Fotografien von Objekten geeignet, die weit entfernt sind. Um Verwacklungen bei der Aufnahme zu vermeiden sollten Teleobjektive einen Bildstabilisator besitzen. Zudem sollte man bei der Benutzung auch ein Stativ verwenden. Teleobjektive sind nicht besonders lichtstark, aufgrund dessen sollte genügend künstliches oder natürliches Licht vorhanden sein. Teleobjektive kommen bei der Tier und Sportfotografie zum Einsatz.

Festbrennweiten

Bei einem Objektiv mit Festbrennweite lässt sich die Brennweite nicht verändern. Angenommen wir  haben einen Objektiv mit 50mm Brennweite, der Bildausschnitt wird immer gleich bleiben und verändert sich nicht. Mit diesen Objektiven lassen sich sehr scharfe Fotos machen. Die Objektive sind sehr lichtstark. Es lässt sich sehr gut der Vordergrund des Fotos vom Hintergrund trennen. Durch die besondere Lichtstärke entstehen tolle Bokehs. Wo immer Fotos mit sehr hoher Bildqualität benötigt werden kommen Objektive mit einer Festbrennweite zum Einsatz.

Makro Objektive

Mit einem Makro Objektiv lassen sich sehr klein Objektive besonders detailreich darstellen. Mit Makro Objektiv muss man möglichst nah am Objekt sein. Makro Objektive haben einen Maßstab von 1 zu 4 und höher. Der Einsatzgebiet ist die Fotografie von Insekten und Pflanzen. Bei der Produktfotografie von Schmuck wird auch auf Makro Objektive zurückgegriffen. Da die zu fotografierenden Objekte sehr klein sind und man Verwacklung vermeiden muss sollte auf jeden Fall ein Stativ verwendet werden.

Angebots Anfrage
close slider




Scroll to Top